Highlights für unsere Tannen

Verkehrserziehung:

Unser erstes Highlight war die Aktion „Sicher auf dem Schulweg“ der Kreissparkasse Reutlingen. Hierfür haben die Tannenkinder gemeinsam ein Plakat mit einer Verkehrssituation gebastelt und wir haben zusammen geübt, wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält.

Als Abschluss sind wir zum großen Verkehrsfest in Metzingen eingeladen worden. Wir wurden im Waldkindergarten von einem Bus abgeholt und direkt auf den Verkehrsübungsplatz nach Metzingen gebracht. Dort gab es viele verschiedene Spielstationen, und jedes Kind hat ein Getränk und ein Eis bekommen. Am besten hat uns die große Hüpfburg gefallen.

Schultütenbasteln:

Natürlich bekommt jedes Kind, wenn es in die Schule kommt, eine Schultüte. Die Kinder konnten sich ihr Lieblingsmodell im Kindergarten aussuchen. Dann haben sich die Tanneneltern einen Vormittag Zeit genommen, um die Schultüte gemeinsam mit ihrem Tannenkind im Waldkindergarten zu basteln. Es wurden wunderschöne Schultüten.

Rauswurffest:

Ein weiteres wichtiges Ereignis war unser Rauswurffest. Alle Tannen mussten an diesem Tag verschiedene Aufgaben lösen, erst dann durften sie den langen Weg vom Tipi zum Kindergartenausgang rennen, wo sie von zwei Erzieherinnen aus dem Waldkindergarten zu ihren Eltern „geworfen“ wurden.

Tannenausflug:

Zum Abschluss haben die Tannenkinder mit zwei Erzieherinnen einen Ausflug gemacht. Dieses Mal ging es in die Wimsener Höhle. Nach einer sehr langen Wanderung kamen wir erschöpft an und durften gleich mit dem Boot in die Höhle hineinfahren. Das war ganz schön spannend, weil man den Kopf richtig weit einziehen musste. Zum Mittagessen haben wir im Gasthaus bei der Höhle Pommes mit Ketchup gegessen. Das war richtig lecker. Zum Abschluss haben wir noch einen Zwischenstopp bei McDonalds gemacht. Dort gab es für jedes Kind ein Eis.

 

Im Mai gab es im Kindergarten ein großes Konzert, nur für die Mamas

Eine richtige Waldbühne wurde aufgebaut, bequeme Plätze für die Muttis geschaffen. Mit selbstgebauten Instrumenten aus dem Wald (Steine, Äste...) wude ein einzigartiges und bewegendes "Herz" Konzert für die Mamas gegeben. Anschließend verwöhnten die Kinder Ihre Gäste mit selbst belegten Erdbeerherzkuchen und frisch gebackenen Flammkuchen aus dem Holzbackofen. Eine Steinkette war das mit liebe übergebene Geschenk für die Muttis.

 

Steine, Fossilien, Klänge aus Tein, Steinmuseum...


Immer wieder werden besondere Steine gefunden. Schon am Elternabend mit Manfred von Bebenberg stimmten wir die Eltern auf unser von den Kindern gewünschtes Projekt ein. Ein Steinlythophon mit Steinhintergrundbilder lies die Eltern in die Welt der Steine eintauchen. So forschten die Kinder mit Klängen im Wald. Richteten im Waldkindi einen Klangplatz ein. Machten einen Ausflug zum Steinbruch nach Hülben. Gestalteten selbst ein Fossilienmuseum im Kindi um jedem die Möglichkeit zu geben unsere Schätze zu sehen. Wir bemalten Steine, machten Steininstrumente und der besondere Höhepunkt war unser Ausflug nach Holzmaden, um selbst im Schiefersteinbruch Fossilien zu finden. Viele Amoniten fanden an diesem Tag den Weg nach Bad Urach. Ein schönes Projekt das nie endet. Denn wir finden immer wieder Schätze im Wald.

 

Was Kinder hier im Wald das ganze Jahr fasziniert ist Wasser


Wenns regnet wird es aufgefangen, wenn es schneit wird es geschmolzen, wenn keins da ist wird es in der Elsach geholt. Aber woher kommt denn das Wasser, wo gibt es Quellen, warum hat der Bach manchmal kein Wasser? Wir haben nachgeforscht und wissen jetzt wie Wolken entstehen, was die Sonne damit zu tun hat. Wir liefen durch ausgetrocknete Bäche, stapften durch die Kneippanlage, machten einen Ausflug nach Seeburg zum Ermsursprung. Fanden vile kleine Quellen und genossen bei heißen Temperaturen das Höhenfreibad in Bad Urach. Wasser ist lebensnotwendig und wichtig nicht nur für uns Menschen, sondern auch für Pflanzen und Tiere.